Von unbekannt - [1], PD-alt-100, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=3358592

 

 

Der Förderverein Stadtmuseum Schwabach unterstützt  die Forschung zu Adolph von Henselt, einem Komponisten und Klaviervirtuosen der Spätromantik. Henselt wohnte in den ersten Lebensjahren in Schwabach, hier befindet sich auch im Stadtmuseum das Archiv zu seinem Leben und Schaffen.

Die Publikationen von Gebhard Kindl sind über den Förderverein Stadtmuseum Schwabach erhältlich. Näheres ist im Stadtmuseum unter Telefon 09122/833933 zu erfragen.

 

 

Hier geht es zu den Publikationen über Adolph von Henselt von Gebhard Kindl

 

 

Gebhard Kindl – Publikationen über Adolph von Henselt

 

Henselt 1 Memoiren 2007 TBl 2

 Der Klaviervirtuose, Komponist und Musikpädagoge Adolph von Henselt wurde 1814 in Schwabach geboren. Seine Geburtsstadt hat ihn mit zahlreichen Ehrenbezeigungen gewürdigt. So ist auch im Stadtmuseum Schwabach ein Hen-selt-Archiv entstanden, für das aus verschiedenen europäischen Ländern Dokumente (Briefe, Bilder, Notenausgaben) gesammelt werden. Im Jahr 2006 erhielt das Museum vom Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf die Kopien von Hen-selts Memoiren „Meine ersten Erinnerungen“.


In der vorliegenden Broschüre vermittelt der Autor anhand dieser selbstbiographischen Skizzen interessante Einblicke in Henselts Lebensweg von 1814 bis 1850. Dabei begegnen dem Leser auch bemerkenswerte Persönlichkeiten aus Henselts Bekanntenkreis.


Gebhard Kindl: Adolph von Henselts Memoiren. Meine ersten Erinnerungen.

Schriftenreihe des Stadtmuseums Schwabach Band VII, Schwabach 2007, 79 S., m. Abb.

Preis: 6,95 € + Porto

 

 

 

 

 

 

Henselt 2 Briefe 2010 TBl

 In den Jahren 2008 bis 2010 haben Gebhard und Ursula Kindl von den im Henselt-Archiv gesammelten 371 Briefen etwa 350 Henselt-Briefe von der „Deutschen Schrift“ in die heutige Druckschrift übertragen und zusammen mit einigen Henselt-Briefen aus der Literatur chronologisch gereiht.

Sie beginnen 1835, als der 21-jährige Henselt noch in Wien weilt und sich etwa 3 ½ Jahre kasteiend und bis zur Erschöpfung übend zum Virtuosen herangebildet hat. Die letzten Briefe sind in Warmbrunn geschrieben, wo er und sein Sohn Alexander ihre letzte Ruhestätte fanden.

Dieses 673 Seiten umfassende Buch mit einem ausführlichen Personenregister spiegelt eindrucksvoll das faszinierende Leben des in Schwabach geborenen Klaviervirtuosen Adolph von Henselt wider.

Gebhard Kindl: Adolph von Henselts Briefe. Erstausgabe des im Henselt-Archiv des Stadtmuseums Schwabach gesammelten Briefwechsels von Adolph und Rosalie Henselt.

Transliteriert von Gebhard und Ursula Kindl.

Schriftenreihe des Stadtmuseums Schwabach Band VIII, Schwabach 2010, 673 S., m. Abb.

Preis: 24,80 € + Porto

 

 

 

 

 

 

 

Henselt 3 Chronologie 2014 TBl

Rechtzeitig zum Henselt-Jubiläum zum 200. Geburtstag am 9. Mai 2014 ist das neue Buch fertig geworden. Es enthält zwei Teile:

Im umfangreicheren ersten Teil wird in chronologischem Ablauf das Leben von Adolph Henselt dargestellt, gegliedert in folgende Lebensabschnitte:

von 1814 bis 1817 in Schwabach -  von 1817 bis 1832 in München - von 1832 bis 1836 in Wien -

von 1836 bis 1838 Konzertreisen in Deutschland - von 1838 bis 1889 in St. Petersburg.

Im zweiten Teil ist ein Ergänzungsband aufgenommen, in dem ca. 70 Briefe wiedergegeben sind, wobei die Originalbriefe in alter deutscher Handschrift von Gebhard und Ursula Kindl übertragen wurden. Der Ergänzungsband bildet die Fortsetzung des Buches "Adolph von Henselts Briefe“, Band VIII der Schriftenreihe des Stadtmuseums Schwabach.

Das Buch schildert den bewundernswerten Werdegang des berühmten Sohnes unserer Stadt, es enthält die Lobeshymnen der Presse nach den Konzerten und Salonauftritten Henselts und manche Anekdote aus seinem faszinierenden Leben. Ferner bietet dieses Buch auch für die wissenschaftliche Arbeit eine Vielzahl von Anregungen und über 1.000 Quellenhinweise zur weiterführenden Erforschung zu Leben und Werk von Adolph Henselt.

Gebhard Kindl: Adolph von Henselt (1814-1889). Chronologie eines faszinierenden Lebens.

Schriftenreihe des Stadtmuseums Schwabach Band X, Schwabach 2014, 816 S., m. Abb.

Preis: 25,00 € + Porto

 

 

 

Henselt 4 Itinerar 2018 TBl

Der Autor hat die Vision, Adolph Henselt hätte ein Handy nutzen können und es wäre damit möglich, von ihm ein Bewegungsprofil zu erstellen.

Eine faszinierende Idee.

Seit 2004 erforscht Gebhard Kindl Henselts Leben und Werk und nun hat er so viele Unterlagen im Henselt-Archiv des Stadtmuseums Schwabach gesammelt, dass ihn die Aufgabe reizt, aus den zahlreichen Informationen ein Itinerar zusammenzustellen. Der Autor stellt sich also die Frage, wann war Henselt wo und warum? Welche Strecken hat Henselt bei seinen Inspektionsreisen oder während seiner Sommerurlaube zurückgelegt? Welche Transportmittel konnte er ab wann nutzen?

Die Antworten sind in

der vorliegenden Arbeit zusammengefasst.

Gebhard Kindl: Adolph von Henselts Reiserouten. Ein Itinerar.

Schriftenreihe des Stadtmuseums Schwabach Band XI, Schwabach 2018, 110 S., m. Abb.

Preis: 7,00 € + Porto

 

 

Spenden Sie einmalig

Unsere Kontonummer ist

IBAN DE49 7646 0015 0000 0575 50

bei der Raiffeisenbank Roth-Schwabach eG
Auf Wunsch stellen wir auch gerne als gemeinnütziger Verein eine Spendenquittung aus.

 

 

Werden Sie Mitglied

Hier geht es direkt zum Beitrittsformular.
Einfach ausfüllen und abschicken an:

Förderverein des Stadtmuseums Schwabach e.V.
Museumsstr.1
91126 Schwabach


 

 

Arbeiten Sie mit

Sie haben gute Ideen, können tatkräftig unsere Arbeit unterstützen und sind bereit, etwas Zeit und Arbeitskraft der ehrenamtlichen Aufgabe zu widmen,
dann rufen Sie uns an, schreiben oder suchen den Kontakt zu uns bei einer der Veranstaltungen.

Wir freuen uns auf Sie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok